Wie du in 6 Schritten deine Familienfotos verwaltest!

By Fabienne Truffer | Deine Familie

In Gesprächen mit Mamis merke ich aber immer wieder, dass das Verwalten der Fotos ein grosses Gräuelding ist. Kein Wunder! Bei der heutigen Leichtigkeit Fotos zu machen, stapeln sich eine Unmenge Fotos innert kürzester Zeit. Da den Überblick zu behalten ist ein Kunststück!

 

Die Misere beginnt meistens mit dem zweiten Kind! Beim Ersten ist man voll guten Willens und klebt oder gestaltet eifrig die Fotobücher. Aber die Zeit schwindet immer mehr! Und so stapeln sich auf Speicherkarten, CDs, Computer und mehr allerhand Fotos! Oder wie sieht das bei dir aus? Bist du aktuell???

 

Ich habe mich für die digitalen Fotobücher entschieden. Es ist praktisch, sie am Computer zu gestalten und man hat eine fein saubere Sache! Ohne Fotos, die ständig rausfallen!

Meine Kinder kriegen jedes Jahr nach ihrem Geburtstag ein Fotobuch. Ein Lebensjahr zusammengefasst sozusagen!

Meine Empfehlung für deine Foto-Organisation:

1.Beginne mit dem aktuellen Jahr nach den unten stehenden Punkten zu arbeiten. Das ältere Fotochaos kannst du rückwirkend jeden Monat ein wenig zu bündeln. Aber beginne mit dem jetzigen Zeitpunkt, da bist du am Motiviertesten zu beginnen.

2. Checke nach jeder Aufnahmesession, oder spätestens am Abend die Fotos des aktuellen Tages durch! Welche kannst du gleich löschen weil sie nicht geraten sind oder doppelt vorhanden? Lösche sie sofort!

3. Ende jeden Monats (Eintrag im Monatskalender - mehr dazu im Mamabürokurs) nehme ich mein Smartphone und übertrage sie auf meinen Computer. Benutze dafür entweder ein Kabel oder icloud!

4. Dann übertrage ich alle Fotos in einen Ordner auf den Computer! Es gibt für jedes Jahr einen Ordner und dann für jeden Monat! Am 31. Juli übertrage ich also alle Julifotos in den Juliordner des laufenden Jahres. Dann lösche ich sie auf dem Smartphone! Eine externe Festplatte für die Fotos ist empfehlenswert. So sind die Daten Computerunabhängig!

5. Nach dem Kindergeburtstag gehe ich Monat für Monat durch die Ordner im Computer und gestalte so relativ zügig das Fotoalbum! Klar, auch das Gestalten der Fotobücher ist in meinem Monatskalender (mehr dazu im Mamabürokurs) gleich nach dem Geburtstag der Kinder ein fixer Termin!

6. Hast du einen Familienanlass wie Taufe, Erstkommunion oder andere Feierlichkeiten empfehle ich dir, das Fotografieren auszulagern. Bestimmt hat eine Schwester, ein Bruder oder so Zeit, ein wenig Fotos zu machen. Gib mit dem Auftrag gleich den USB-Stick mit, damit die Fotos direkt darauf geladen werden können und sie ohne Umschweife zu dir kommen!

 

Hast du nun noch unorganisierte Foto-Leichen, so arbeite jeden Monat, während du die aktuellen Fotos überträgst 10 Minuten an deinen Archivfotos. Ordne im August also auch grad die Augustfotos des vorigen Jahres zu. Bist du durch das Jahr bist und auch dieses Fotoalbum gestalten kannst. So arbeitest du dich Monat für Monat durch, bis alles aktualisiert ist.

Viel Spass und du weisst: Zeit hat man nicht, Zeit erschafft man sich!

Mehr Familienorganisation findest du unter Familie!

Fabienne

P.S: Zeige diesen Beitrag jemandem, der auch seine Fotos organisieren sollte....! Merci

About the Author

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie hilft Mamis, die allen gerecht werden wollen, sich nicht zu verausgaben und ihre Kräfte zu behüten!

(1) comment

Add Your Reply