Frau Sauber kommt….

By Fabienne Truffer | Deine Familie

Bei mir klagen sich viele Mamis, dass sie einfach nicht zum Putzen kommen, wenn die Kinder da sind! Kleinere Kinder schlafen ja oft und so kann Mami speditiv Ordnung schaffen. Oder nicht? Lies sonst gerne meinen Artikel "Haushalten mit Baby oder Kleinkind!" Aber 3-4 jährige Kinder kann man dann wirklich nicht mehr so schnell in das Laufgitter stellen oder auf dem Hochstuhl am Tisch ein wenig werkeln lassen.

Aber Boden putzen wenn ständig ein Kind darüber huscht man keinen Spass, ich weiss....!

Lass uns daraus ein Spiel machen! Gerade Kindergartenkinder sind für dieses Rollenspiel sehr empfänglich! Das macht Spass und fördert die Fantasie und das Vorstellungsvermögen. Es ist für sie wie ein kleines Theater...! Natürlich funktioniert das nicht für jeden Tag, sondern soll mal zur Abwechslung, vielleicht zweimal monatlich stattfinden. 

Denn dann kommt nun Frau Sauber zu dir. Yeahh, du hast deine eigene Raumpflegerin!  Sie kommt möglichst an einem fixen Tag zu einer fixen Stunde! Ja genau, in deinen Wochenplan eintragen bitte.

Frau Sauber putzt während ca. 50 Minuten das Bad, den Boden oder was grad so ansteht.

Erkläre deinen Kindern vorgängig den ganzen Ablauf, damit sie das "So-Tun-Als-Ob" auch verstehen. Da kommt nun also um die Uhrzeit Frau Sauber. Damit sie in Ruhe ihre Arbeit erledigen kann, dürfen die Kinder in dieser Zeit TV gucken (ja, ich weiss, sehr unpädagogisch!)! Achte einfach darauf was die Kinder schauen - möglichst eine von dir ausgewählte Serie mit Kurzgeschichten. Nach 50 Minuten wird ganz einfach nach der letzten Geschichte abgeschalten! Kleinkinder sind ganz fasziniert davon, die eigenen Fotos anschauen zu können - übertrage dafür die Fotos auf den TV oder bespiele regelmässig eine DVD damit;-)

Bevor Frau Sauber kommt muss aufgeräumt werden, sonst kann sie ja nicht putzen. Stelle die Eieruhr 30 Minuten bevor Frau Sauber kommt auf 25 Minuten ein. Alle helfen nun mit aufzuräumen! Gib den Kindern konkrete Aufträge was sie verräumen können (lies dazu auch meinen Beitrag über das ordentliche Kinderzimmer) Spielzeuge verräumen, Badteppiche aufhängen, Stühle auf den Tisch stellen usw. - je nach Alter natürlich. Das ist auch für die Kleinsten ein Spass, sie können mittun, werden gebraucht und tragen zum Familienwohl bei. 

Sobald die Eieruhr klingelt hören alle auf, trinken einen Schluck und gehen auf Toilette.

Du nimmst dein Putzmaterial (ehm ja sorry, du wärst Frau Sauber, habe ich das nicht erwähnt;-)), bindest dir eine Schürze um oder ziehst Gummihandschuhe an (mache nicht zu viel Verkleidung, die Kinder wollen es nämlich dann jede Woche wieder GENAU GLEICH haben) und gehst vor die Türe klingeln.

Die Kinder sollen dich reinlassen (darum ist von Vorteil wenn der Fernseher jetzt noch nicht läuft)! Sprich mit ihnen, als wärst du eine fremde Person und Mami ist grad im Dorflädeli. Frage die Kinder was zu putzen ist und ob du ihnen den TV anschalten sollst. Stelle die Eieruhr auf ca. 50 Minuten.

Dann legst du los! Sollten dich Kinder stören kommen, kannst du immer wieder darauf hinweisen, dass du nur Frau Sauber bist! Sie können das dann mit Mami besprechen! (je nach Alter und Situation abwägen - siehe P.S)

Sobald die Eieruhr klingelt machst du fertig, verabschiedest dich von den Kindern und gehst vor die Türe. Ziehe die Putzsachen aus und komme als Mami wieder in dein frisch geputztes Haus rein. Schaue evtl. mit den Kindern die Kurzgeschichte zu Ende und schalte dann ab.

Nun ist Kinderzeit! Geniesse es!

Übrigens, grosse Putzaktionen machen vorwiegend bei abnehmenden Mond Sinn, bei zunehmenden Mond kannst du alles ein wenig relaxed angehen was den Haushalt angeht! (In meiner kostenlosen Facebookgruppe besprechen wir jeden Montag dazu das Wochenprogramm - komm doch auch!)

Viel Spass und lieben Gruss

Fabienne

P.S: Je nach Tagesform der Kinder ist es vielleicht nicht haargenau und stur durchführbar.  Aber du kennst deine Kinder gut und weisst, wann es besser ist, Frau Sauber mal auszuladen oder sie notfalls auch mal eher gehen zu lassen.

About the Author

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie hilft Mamis, die allen gerecht werden wollen, sich nicht zu verausgaben und ihre Kräfte zu behüten!

(4) comments

Add Your Reply