Für die Schule einkaufen

 

Bald steht wieder ein neues Schuljahr an! Vielleicht ist es das erste für dein Kind? Und man hat so viele Fragezeichen und ist schlichtweg überfordert mit der Fülle an Angeboten rund um Schule! Was ist denn nun wirklich nötig, nützlich und so?

Ich habe ein paar persönliche Tipps aus meiner Erfahrung als Kindergärtnerin und Mama zusammengestellt. Die Tipps beinhaltet Werbung, welche jedoch in keinster Art und Weise gesponsert oder bezahlt ist.

 

Normalerweise erhältst du ja von der Lehrperson ein Schreiben mit Empfehlungen. Halte dich möglichst daran. Die Lehrperson weiss schon, warum sie dieses oder jenes so haben will!

 

Finken/Pantoffeln: Für die grösseren Kinder sind klar die schnellen Schlupfpantoffeln die Favoriten. Bei den Kleinsten empfehle ich dir jedoch gute Pantoffeln, mit festen Sohlen für einen guten Halt. Im Kindergarten wird gerne mal über Stühle und Tische gelaufen, gesprungen, gekrochen usw. Eine rutschfeste Sohle und ein guter Halt sind da von Vorteil. Beschrifte beide Schuhe mit dem Namen des Kindes!

 

Kindergartentasche/Rucksack: Ich persönlich gebe der Kindergartentasche den Vorrang. Die Kleinen sind mit Rucksack an- und ausziehen manchmal überfordert. Ständig auf Hilfe angewiesen zu sein ist doof! Nimm eine Kindergartentasche in der Pausebox und Trinkflasche reinpassen. Nicht grösser und nicht kleiner! Falls du eine Taschen machen lässt, dann beschrifte sie nicht mit dem Namen des Kindes, damit Fremde dein Kind nicht gleich mit dem Namen ansprechen können. Der Rucksack kannst du sonst nehmen für die Schulausflüge oder als Turntasche. Diese Zuziehbeutel sind auch nicht ganz so praktisch. Die Kinder verheddern sich in den Seilen und wissen nie genau an welchem ziehen.

 

Schulthek: Schau hier, dass er nicht zu schwer ist und möglichst Platz für A4 Sachen hat. Je nach Schulweg kann ein ergonomischer Schulthek Sinn machen. Meine Mädchen sind in einer Minute auf dem Bus und vom Bus in einer Minute im Schulhaus. Ich habe darum darauf bei den unseren keinen Wert gelegt.

 

Pausebox: Der Verschleiß ist hier oftmals relativ hoch. Die üblichen Plastikboxen halten kaum ein Schuljahr durch! Ich empfehle dir die Yumbox. Zwar aus Plastik, aber sehr robust und mit den praktischen Unterteilungen. Ansonsten findest du auch Blechboxen welche nachhaltig sind. Das sind übrigens auch tolle Geschenke für den Kindergeburtstag. Für Sandwiches empfehle ich dir die Bienenwachstücher.

 

Getränkeflasche: Verzichte von Anfang an auf Plastikflaschen. Die beginnen so rasch zu stinken und sind einfach gruuusig. Unsere Emil-Flaschen aus Glas halten schon ziemlich lange durch. Sie sind aber auch ein wenig schwerer. Alternativ kannst du auf die Metallflaschen Pura ausweichen. Es gibt sie in diversen Grössen und evtl. Kannst du diese gar als Veloflaschen brauchen.

 

Schürze: Aaaah hier laufen die Diskussionen heiss. Als Kindergärtnerin sage ich dir: meide Verschlüsse auf dem Rücken (das Kind kann sich niemals ganz alleine die Schürze anziehen) und kein Plastik. Die Kinder schwitzen darunter wie in einer Sauna und nach einem halben Jahr sind sie meistens zerrissen. Ich empfehle dir ein langes Hemd vom Papi, idealerweise ein robustes Militärhemd. Schneide den Kragen und die Knopfleiste weg. Setze einen Reissverschluss ein (wenn nicht du, so findest du in deinem Umfeld bestimmt jemand der dir das macht)! Kürze die Ärmel und führe ein Gummiband für den Abschluss ein.

 

Farbstifte: Wenn nicht speziell anders verlangt genügen ein 12 oder maximum ein 18-Pack Holzfarben vollends!! Ich empfehle gerne Caran d’Ache weil sie meiner Erfahrung nach wirklich viel robuster sind und weniger brechen wenn sie öfters runterfallen. Beschrifte jeden Stift mit dem Namen des Kindes oder wickle ein buntes Masking Tape um das Ende damit das Kind sie erkennt.

 

Einfasspapier: Wie habe ich meine Mami bedauert als sie uns vier Kinder jeweils nach Schulstart alle Bücher und Hefte einfassen musste….! Ich habe für meine Mädchen die Buchhüllen genäht. Aus Wachsstoff – so einfach mit vier Nähten. Da die Formate jeweils praktisch gleich bleiben, brauchen sie mittlerweilen die gleichen Einfasshüllen schon das 5. resp. 3. Schuljahr!

 

Zeichnungsmappen: Für die Aufbewahrung der Kunststücke deines Kindes. Idealerweise in A3, ich habe sie bis jetzt einzig auf Jako-o gesehen. Jedes Jahr sortieren wir auch ein paar aus, machen damit Geschenkspapier oder Weihnachts- oder Geburtstagskarten. So hält sich die Fülle in Grenzen und es bleiben die ganz besonderen Erinnerungskunstwerke sicher und schön aufbewahrt da.

 

Hast du noch zusätzliche Tipps? Schreibe es gerne im Kommentar hin! Ich freu mich!

Einen guten Schulstart und alles Liebe

Fabienne

Mamabüro

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie liebt es zu Planen und hilft auch dir dabei, deinen Mamialltag zu strukturieren! Ihr Mambusiness findest du auf www.fadenkorb.ch!

Click Here to Leave a Comment Below

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen