Aaaahhhhh, was koch ich heute???

Kännsch diese Frage? Hui ist das aufreibend, jeden Tag etwas Gesundes UND Leckeres aus dem Ärmel zu zaubern.

Und immer fehlt irgendeine Zutat!

Mami, das kostet zuviel Zeit und Energie! Können wir in unserem Alltag nicht gebrauchen!

Darum planen wir unsere Menüs!

In vielen Mamigruppen wird verzweifelt nach einem Menüplaner gesucht. Und es gibt allerhand wahnsinnig schöne Tabellen, Boards und mehr! Das ist gut gemeint, aber dann hängt schon wieder etwas mehr in deiner Küche rum und verlangt nach deiner Aufmerksamkeit (und das dürfen nur deine Kinder, also nach deiner Aufmerksamkeit verlangen, nicht in der Küche rumhängen, mein ich;-))! Denn das Management der vielen Zettel und Menüideen ist ein Zeitfresser!

Ich empfehle dir hier wirklich die Planung mittels meiner Mondscheibe. Du hast damit einen immerwährenden monatlichen Menüplan. Wenn du magst kannst du für jede Saison einen schreiben, so hast du die saisonalen Gerichte grad korrekt integriert. Du hast dann vier Mondscheiben, für jede Jahreszeit eine! Diese lassen sich wunderbar unter die Besteckablage oder in einem Lieblingskochbuch aufbewahren.

  1. Schreibe mit der Familie zusammen alle Menüs auf die ihr mögt. Es brauchen nicht 30 zu sein. Aber so 15-20 wären toll!
  2. Nun beginnst du die Menüs in deinen Mondkalender zu übertragen. Also sind einmal in einer Phase 3 Menüs, einmal zwei, dann wieder drei usw.
  3. Ich schreibe nur die Mittagsmenüs auf. Frühstück ist eh meistens dasselbe und abends verwerte ich die Resten! Wenn du willst kannst du auch einen special day einfügen, an dem du etwas Neues ausprobieren kannst.
  4. Bevor du nun nächstes Mal einkaufen gehst, schlägst du in deiner Mondscheibe nach, was es in der Woche zu Essen gibt und stellst deine Einkaufsliste ganz gezielt zusammen!

 

 

  • Der Menüplan ist nicht Gesetz! Wechsle auch spontan mal Menüs aus, wenn es die Zutatenliste oder deine Termine verlangen, oder du einen Korb frisches Gemüse oder ähnliches geschenkt kriegst.
  • Halte deine aktuellen Termine im Blick. Wenn ich vormittags einen Zahnarzttermin habe, kriege ich keine Hefeteigpizza hin!
  • Du siehst von vorneherein dass nicht viel Zeit zum Kochen bleibt? Plane eine Fertigpizza ein oder notiere in der Tagesplanung, dass du am Vorabend das Essen vorkochst!

 

Du findest hier die Scheibe zum kostenlosen Downloaden und Tipps und Ideen für dein Projekt "Menüplanung"! KOSTENLOS!

Sollte etwas nicht klappen auf fabienne@mamabuero.ch melden bitte!

In meinem Onlinekurs wirst du zur Behüterin deiner Kräfte und lernst dabei, zyklisch deinen Alltag zu planen....

Viel Spass!

Lieben Gruss

Fabienne

About the Author

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie hilft Mamis, die allen gerecht werden wollen, sich nicht zu verausgaben und ihre Kräfte zu behüten!