Schwierige Mütter

Ha!!! Von "schwierigen" Kindern liest man ja öfter, aber schwierige Mütter?

Bist du eine? Hast du eine?

Als schwierige Mütter werden oft die Schwiegermütter bezeichnet. Wobei ja auch die eigene Mutter schwierig sein kann - wie Alltagsgespräche mir aufgezeigt haben.

In meinen Puppenkursen kommen alle Generationen zusammen. Sehr spannend, der Austausch!!!

Ich wage mich mal zu diesem Thema einen Beitrag zu schreiben. Da ich aber die allerbeste Schwiegermama der Welt, nur 5 Minuten von unserem Daheim habe, musste ich darüber ein wenig recherchieren. Ich bin gerne bereit, weitere Aspekte auf Wunsch in den Artikel zu integrieren.

 

An die schwierigen Grossmütter

Erinnerst du dich, wie es war, den Schwiegereltern vorgestellt zu werden? Wie wurdest du aufgenommen? Was wurde dir gesagt? Wie wurden deine Methoden aufgenommen? Wie hast du das empfunden?

Nun hast du eine neue Tochter! Sie mag dir passen oder nicht - du wirst nur verlieren wenn du dich allzu kritisch äusserst. Vertrau darauf, dass du deinen Sohn so erzogen hast, dass er die richtige, passende Frau an seiner Seite ausgesucht hat.

Privatsphäre: Wie hättest du es gerne? Anklopfen oder Klingeln bevor man ins Haus tritt ist selbstverständlich! Wie bei jeder anderen Familie die du besuchst, oder? Genau so wenig öffnest du bei deiner Freundin die Schlafzimmertüre oder öffnest einfach so Schränke und Schubladen bei Besuchen. Loslassen ist hier ein grosses Motto!

Erziehung: Ja, es ist nochmals anders. Es war schon mal anders als du deine Kinder erzogen hast. Nun ist wieder alles neu...! Klaaar wurden deine Kinder auch mit dem Honig am Nuggi, ohne zu stillen und dem ständigen Getragenwerden und dem Galakäsli im Brei gross, aber hey, anders bedeutet nicht schlechter, oder? Nimm es an und bitte halte dich möglichst an die Vorgaben die dir beim Hüten gegeben werden. Keinen Schokistengel unter dem Tisch hindurchschieben und so, gell!? Ja, Grosseltern sind da zum Verwöhnen und dürfen auch andere Regeln haben. Sicher liegen zusätzliche Süssigkeiten mal drin, aber nicht grad wenn es Mami vorher ausdrücklich verboten hat!

Kinderbetreuung/Haushaltshilfe: Ich habe auch schon frisch gebackene Grossmamis gehört die haben mir gesagt: Ich mische mich gaaar nicht ein, nur ja keinen Ärger, wenn sie mich brauchen sollen sies sagen. Nun, das kann auch als Desinteresse verstanden werden. Im Gegenzug hatte ich Töchter die jammerten, dass die Grosseltern nie was mit den Enkeln unternehmen würden. Hast du Freiraum und Zeit und Lust für deine Enkelkinder? Sprich dich ab, ob du an bestimmten Tagen, Zeiten mit ihnen spazieren gehen kannst, einkaufen, auf den Spielplatz oder was auch immer. Oder du bist absolute Bügelspezialistin? Frag doch deine Schwiegertochter ob du ihr einmal pro Woche die Wäsche bügeln sollst.

Wie auch immer, was auch immer du tun und sagen willst: Frage dich vorher, "hätte ich das von meiner Schwiegermutter hören, sehen oder gemacht haben wollen? In welchem Ton hätte sie mir was sagen dürfen und was eben lieber nicht!?"

An die schwierigen Töchter

Tja meine Liebe, auch du wirst wohl mal eine Schwiegermutter werden. Wie hättest du gerne, dass man dann mit dir umgeht? Was für Regeln, Gespräche, Kontakte wären dir wichtig?

Deine Schwiegereltern sind zugleich auch die Grosseltern deiner Kinder. Eine einmalige Beziehung die durchaus auch sehr wichtig für dein Kind sein kann. Familiäre Bezugspersonen sind immer sehr wichtig - wer weiss, was alles passieren kann!

Privatsphäre: Übertritt deine Schwiegermama eine Grenze, dann weise sie ruhig und sachlich darauf hin. Sofort! Nicht erst nach dem 10. Mal ins Schlafzimmer platzen morgens um 07.00!

Erziehung: In den letzten 50 Jahren ging ein enormer Wandel durch die Welt. Es ist so ziemlich alles anders. Dass komplett alles falsch gewesen sein soll kann die Generation der Schwiegereltern oftmals nicht gerne einfach so annehmen. Sei ein wenig Kompromissbereit und grosszügig. In deinem Haus gelten deine Regeln, im Haus der Schwiegereltern ihre. Dessert, Schokoriegel und Bonbons? Augen zu! Das hatten wir doch auch, oder? Daheim ist dann wieder gesund! Das Kind kann gut switchen zwischen deinem Erziehungsstil und dem der Grosseltern. Oma kauft Spielsachen die du so gar nicht magst? Dann lass die Spielsachen bei Oma, dann können diese Sachen hier bespielt werden.

Kinderbetreuung/Haushaltshilfe: Zuviel oder zuwenig? Phu, schwierig da ein Gleichgewicht zu finden. Fragt deine Schwiegermama nie nach den Enkelkindern? Dann frag sie doch mal direkt an ob und wann sie mal 1 Stunde betreuen könnte. Lass du los und hab Vertrauen. Spätestens beim zweiten Kind wirst du froh sein um ein paar Mussestunden. Deine Schwiegermama hat sonst eine Begabung die dir dienen könnte? Frag sie doch, ob sie dir den Garten besorgen könnte, oder ein paar Eintöpfe auf Vorrat kochen könnte oder halt eben die Hemden bügeln mag. Natürlich erweist du dich nachher als dankbar und tust deinerseits einen Dienst!

Als Grundregel kannst du dich vor jedem Gespräch oder jeder Handlung darauf besinnen, wie du dir den Umgang mit deiner Schwiegertochter eines Tages wünschen würdest. Mit welchem Ton sie mit dir spricht, worauf du hingewiesen werden möchtest und worauf vielleicht nicht?

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Artikel ein wenig verbinden!! Ich wünsche es euch und euren Familien!

Hab Sorg!

Fabienne

 

 

Mamabüro

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie liebt es zu Planen und hilft auch dir dabei, deinen Mamialltag zu strukturieren! Ihr Mambusiness findest du auf www.fadenkorb.ch!

Click Here to Leave a Comment Below

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen