Wie du mit einer Übung die Kraft deiner Gedanken nutzen kannst!

Hach Fabienne, ich weiss genau, das dein Kurs für mich ist…so interessant klingt das! Und ich möchte es….ich sollte es wirklich wagen….aber ich kenne mich…ich bringe nie was zu Ende…und dafür sind mir dann die 220.- dann doch zuviel Geld….

So und ähnlich hab ich letzthin emails erhalten….! Tja, da muss ich sagen….da steckt dein Schweinehund dahinter, gell?! Kennst du deinen Schweinhund?

Er ist eigentlich sonst mit Geld gut zu füttern, der Schweinehund….darum bezahlst du brav deine Rechnungen, weil sonst Mahngebühren hinzukommen. Du hältst dich an Verkehrsregeln…weil sonst Bussen verteilt werden…du bist besonders sorgfältig mit deinem Goldketteli…weil es doch so teuer war…!

Je härter dich das Geld für den Kurs hat, umso intensiver und gewissenhafter wirst du ihn durcharbeiten…so schlecht ist das gar nicht!

Aber wie stellst du dir deinen Schweinehund eigentlich vor…ein grosses Monster dass dich ständig hinter sich herzieht? Mit grossen Zähnen und kleinen Ohren (weil er nie auf dich hört?)

Vergiss ihn….dein Schweinhund….er ist nichts anderes als deine Gedanken…! Dein eigenes Denken!

Hast du dir schon mal beim Denken zugehört? Du, da geht was ab!

Gleich morgens rattert es los…was alles zu tun ist, wer um welche Zeit wo sein muss, was mitzunehmen ist und überhaupt…wie sehe ich denn heute wieder mal aus? Dieses Fältchen war also gestern noch nicht da..und phu mein Wabbelbauch kann ich schon gar nicht mehr sehen…ich sollte unbedingt Fenster putzen und kann mein Mann seine Socken eigentlich nicht verräumen?

Du und das läuft alles ab neben wir Zähne putzen, Frühstück bereit machen, uns anziehen usw.!

Es gibt ja da ganze wissenschaftliche Erklärungen über Bewusste Tätigkeiten, Unbewusstes und dann noch das Unterbewusstsein….alles nicht dasselbe! Aber ich erspare dir und mir die Details!

Spannend ist doch, diese unglaubliche Macht dieser Gedanken, die wir so gar nicht wirklich bewusst steuern! Denn wir glauben, was wir da so denken!!

Dieses Denken kann uns in ein tiefes Loch stürzen….Angstzustände auslösen…! Kennst du dein Kopfkino? Du, ich könnte Drehbücher für Horrorfilme schreiben. Echt! Was da manchmal für Vorstellungen abgehen was mit den Kindern alles sein könnte …und wenn wir morgen in die Ferien fahren könnte uns auf der Fahrt dieses oder jenes passieren oder oder!!! Und je länger du daran herumstudierst um so wahrscheinlicher wird das ganze Szenario in deinem Kopf.

Und so schüren wir mit unseren Gedanken unsere Ängste – statt dagegen anzutreten. Wir selber sind oftmals unser grösster Feind!

In meinem Kurs gibt es eine Lektion und Aufgaben, wie wir gegen unsere Ängste antreten können! Denn sie haften in unserem Denken und behindern unser Tun!! Wir stehen oftmals nicht hinter uns und auch nicht hinter unseren Kindern, weil wir denken, die anderen könnten denken….! Ist das nicht verrückt? Wenn die anderen das alles denken würden was du dir und alle anderen sich so ausdenken…dann wären alle wahnsinnig mit Denken über andere beschäftigt. Aber wir haben ja eigentlich mit unserem Denken schon genug zu tun, nicht wahr??

Ha, das klingt jetzt alles wahnsinnig philosophisch und theoretisch. Aber in meinem Kurs gibt es eine Lektion, da rate ich dir, dich nicht mit dem Gestern und Morgen zu beschäftigen….ganz praktisch nämlich nur mit dem Heute!

Aber jetzt zu deiner Gedankenübung: Setze 2 mal täglich einen kleinen Klingelton mit deinem Handy – eine Erinnerung! Wenn es läutet hältst du deinen letzten Gedanken fest! An was hast du gedacht, wie dich gefühlt? Ist dieser Gedanke wirklich unumstösslich wahr? Beschäftigt er sich mit der Vergangenheit? Oder mit der Zukunft? Betrachte ihn ein wenig mit Distanz… und dann frage dich: mit was könnten sich meine Gedanken grad beschäftigen. An was zu denken würde dich jetzt gerade ein Stück vorwärts bringen? Beim nächsten Klingeln kannst du dich fragen"Wie dich dein Denken gerade Fühlen liess"! Ist es ein echtes Gefühl? Oder ein Gedachtes? ABER: Wie kannst du dich grad fühlen? Und nicht solltest – denn das erzeugt ein schlechtes Gewissen! Davon haben wir Mamis schon genug! Einfach nur, wie kann ich mich jetzt fühlen!!

Das einzige, was dich nämlich wirklich bremsen kann, sind deine eigenen Schranken, dein Denken! Falsches Denken und ein schwacher Wille! Du musst sicher sein, dass du dein Leben so gestalten kannst, wie du willst, wie es deinen Vorstellungen entspricht.

Lass dich nicht ausbremsen von deinen Ängsten! Sie sind nur Gedanken! Deine Gedanken!

Denken ist noch kein Urteil! Aber Denken ist auch noch kein TUN!!

Click to Tweet

Also, komm in die Gänge! Die grosse Masse verharrt nämlich in der Alltäglichkeit! Aus Angst was passieren könnte wenn sie da ausbrechen!

Lasse Gedanken wie kein Geld, keine Zeit nicht gelten! Ich begleite dich 8 Wochen lang, auch um dein Denken zu ändern und damit deinen Alltag! Denn dein Alltag kann schöner sein, als du dir jetzt denkst….

Hier geht es zu deinem Mamabürokurs!!

Mamabüro

Fabienne ist Mama von zwei Mädchen, Hausfrau, Puppenmacherin, Schäferin und Lebensliebhaberin! Sie liebt es zu Planen und hilft auch dir dabei, deinen Mamialltag zu strukturieren! Ihr Mambusiness findest du auf www.fadenkorb.ch!

Click Here to Leave a Comment Below

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen